Balsamico aus Italien

Traditioneller italienischer Balsamico

Die Essigsorte mit der dunkel-schimmernden Färbung zählt geschmacklich zu den markantesten, aber gleichzeitig mild-bekömmlichsten Essigsorten überhaupt. Kein Wunder – bedeutet „Balsamico” doch Balsam, und sowohl die Konsistenz als auch die Geschmacksnote edler Balsamicosorten wird ihrer Bezeichnung mehr als nur gerecht. In seiner Heimat Italien verfeinert er nicht nur Salate und Fleischspeisen, sondern wird sogar als Aperitif getrunken.

Modena und Reggio Emilia: Zwei Herkunftsregionen des traditionellen Balsamico

Traditioneller italienischer Balsamico kommt entweder aus Modena oder aus der Reggio Emilia und muss strenge Bedingungen erfüllen, um die Bezeichnung „Tradizionale ” führen zu dürfen. Die Kriterien dafür sind unter anderem eine mindestens zwölfjährige Reifungszeit, das Verbot jeglicher Zusatzstoffe und die ausschließliche Herstellung aus eingekochtem weißen Traubenmost. Ganz so streng wird bei der Produktion des herkömmlichen „Aceto Balsamico di Modena ” nicht vorgegangen, aber auch hier erfolgen strenge Qualitätskontrollen. Italienische Balsamico-Produkte aus kontrollierter Produktion bieten deshalb eine außerordentlich gute Qualität, an die der Balsamico aus dem Supermarkt nicht herankommt.

Balsam für den Gaumen: Balsamico auf Süßspeisen

Etwas ungewohnt für den deutschen Geschmack, aber gerade deshalb im Urlaub in Italien so beliebt ist die Verwendung von Balsamico zur geschmacklichen Kontrastierung von Süßspeisen. Die Variante Vanilleeis, Erdbeeren und ein Schuss Balsamico erfreut sich etwa besonderer Beliebtheit, und wer die Zubereitung dieser leckeren Nachspeise schon mal im Ferienhaus ausprobiert hat, wird zu Hause wahrscheinlich nicht darauf verzichten wollen. Kein Problem – in unserem Italien-Shop finden Sie ein großes Sortiment an italienischem Balsamico, der qualitativ wie geschmacklich keine Wünsche offen lässt.

Hier sehen Sie unsere ausgewählten Produkte zum Thema "Balsamico Italien":