?>

Bologna — „La dotta, la grassa e la rossa“: Gelehrt, beleibt und rot

Die siebtgrößte italienische Stadt hat viele Beinamen. Sie ist die Hauptstadt der Emilia-Romagna und wird wegen ihrer roten Häuser „die Rote“ genannt. „Die Fette“ heißt sie wegen ihres gehaltvollen Essens und als älteste Universitätsstadt Europas hat sie sich den Titel „die Gelehrte“ wahrlich verdient. Diese besondere Mischung macht die Stadt zu einem wunderbaren Ziel für einen Ferienhaus-Urlaub in Bologna.

Nach Bologna führen viele Wege. Für Ihren Ferienhaus-Urlaub in Bologna steigen Sie ins Flugzeug, nehmen eine der direkten Zugverbindungen oder fahren mit dem Auto über den Brenner.

Dann sind Sie gleich mittendrin und können Sightseeing, Kultur und Genuss hervorragend verbinden. Bologna kann mit vielen Superlativen aufwarten.

Eines aber gibt es nur hier: den größten Food-Freizeitpark der Welt. In der „FICO Eataly World“, einer acht Hektar großen Halle, kommen Sie aus dem Staunen nicht mehr heraus.

Damit Sie keine der kulinarischen Köstlichkeiten verpassen, steigen Sie am besten auf eines der himmelblauen Dreiräder und gleiten so bequem an Restaurants, Kiosken und Ständen vorbei. Besuchen Sie den Trüffelgarten und die Ölmühle, schauen Sie bei der Käserei vorbei und entdecken Sie das Schlemmerparadies Italien.

Bei Wind und Wetter geschützt — Arkadengänge in der Altstadt

Egal, wie sich das Wetter bei Ihrem Ferienhaus-Urlaub in Bologna zeigt — auf Sightseeing müssen Sie nicht verzichten. Schließlich gibt es hier die berühmten Arkadengänge, die sich über rund 40 km erstrecken.

So spazieren Sie bei Wind, Regen oder Sommerhitze gut geschützt zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt. Durch die vielen Studenten ergibt sich eine lockere, beschwingte Atmosphäre. Vor allem im Univiertel prägen viele Bars, Klubs und Cafés das Stadtbild.

Fangen Sie mit Ihrer Besichtigungstour am besten mitten im Zentrum an und nehmen Sie die hoch aufragenden Türme Garisenda und Asinelli als Ausgangspunkt. Von hier aus erreichen Sie in nur wenigen Minuten die Piazza Maggiore, den pulsierenden Hauptplatz von Bologna. Hier lohnt es sich ein wenig zu verweilen, denn der berühmte Neptunbrunnen und die im gotischen Stil erbaute Basilika San Petronio laden zum Innehalten ein.

Natürlich darf auch das Shoppen in Bologna nicht zu kurz kommen. Unternehmen Sie einen Streifzug durch die einladenden Geschäfte, bummeln Sie über die Wochenmärkte und lassen Sie sich in den erstklassigen Modegeschäften auf Wunsch neu ausstatten.

Gute Shopping-Adressen in Bologna finden Sie u.a. in der Via San Felice, Via Indipendenza, Via Santo Stefano, Via Ugo Bassi, aber auch in anderen Straßen im Zentrum. In der Via Ugo Bassi warten auf Sie eine üppige Markthalle sowie zahlreiche Restaurants und Kneipen.

Nach einer langen Shoppingtour locken am Abend Kino, Comedy und Musical. Lassen Sie sich vom bunten Programm der Stadt verführen und genießen Sie unvergessliche Abende im Cinéma Lumière oder im EuropAuditorium Theater. Rennsportfans haben in Bologna die Gelegenheit, das Ducati Museum zu besuchen. Hier finden Sie historische und aktuelle Motorräder und erfahren Wissenswertes zur Geschichte.

Und wer sich für Luxusautos interessiert, findet etwas außerhalb von Bologna das Lamborghini Museum. Lassen Sie sich in die Welt der Sportwagen entführen, besichtigen Sie historische und aktuelle Modelle sowie Auto- und Bootsmotoren.

Video: Englisch: A Day in Bologna, Italy/Travel Diary


Authentische italienische Küche und Gaumenfreuden inklusive

Nicht umsonst gilt Bologna unter Genießern als italienisches Schlaraffenland. Vom Bistro bis zum Top-Restaurant können Sie hier nach Herzenslust schwelgen und Ihren Gaumen aufs Feinste verwöhnen lassen.

Probieren Sie Tortellini, Mortadella und Parmaschinken und versäumen Sie nicht, ein Stück Parmesan oder Pecorino-Käse mit nach Hause zu nehmen. Wenn Sie eine Ferienwohnung in Bologna buchen, haben Sie die beste Ausgangslage, um sich von morgens bis abends durch das kulinarische Angebot zu schlemmen.

Eine ganz besondere Spezialität aus Bologna ist übrigens Crescenta. Das ist eine Art Focaccia, nur viel gehaltvoller. Klein geschnittene Schinken- oder auch Wurstreste und etwas Speck werden vor dem Backen mit dem Hefeteig vermischt. Eine fertig gebackene Crescenta wird dann wie ein Brötchen aufgeschnitten und mit etwas Mortadella belegt — einfach köstlich! Und wer Süßes liebt, wird die Pinza Bolognese oder die Torta di Riso lieben. Spaghetti alla bolognese werden Sie in Bologna allerdings nicht finden. Dafür aber Tagliatelle, Pappardelle und Passatelli.

Und falls Sie etwas zu viel geschlemmt haben, gehen Sie einfach nochmal zum Torre Degli Asinelli zurück, erklimmen die 498 Stufen und belohnen sich mit einem phänomenalen Panoramablick über die Stadt. Von hier aus erkennen Sie übrigens genau, warum Bologna auch „die Rote“ genannt wird.


Ferienhäuser in Emilia-Romagna

Ferienhäuser in Emilia-Romagna

Eines der schönsten Reiseziele im Norden Italiens ist die Emilia-Romagna. Die Region könnte abwechslungsreicher nicht sein, ist sie doch bekannt für ihre vom Mittelalter geprägten Städte, die herrliche Adriaküste, die kulinarischen Hochgenüsse und den Motorsport.

Hier finden Sie Ferienhäuser in Emilia-Romagna

Diese Themen könnten Sie ebenfalls interessieren:

Ferienhäuser in Italien

Wählen Sie aus einem vielfältigen Angebot an Ferienhäusern und Ferienwohnungen Ihre perfekte Italien Unterkunft.

Ferienhäuser in Italien

Sehenswürdigkeiten Italiens

Italien ist gesegnet an Sehenswürdigkeiten, die trotz ihres Alters noch hervorragend erhalten werden konnten.

Sehenswürdigkeiten Italiens

Urlaub in Italien

Italien gehört schon seit Jahrzehnten zu den beliebtesten Reisezielen in Europa. Kaum verwunderlich angesichts der Schönheit der Natur mit der vielfältigen Mittelmeerküste, dem kulturellen Reichtum der Städte und der Gastfreundlichkeit der Menschen.

Urlaub in Italien

Wir empfehlen Ihnen die folgenden Städte Italiens:

Alghero

Alghero

Dieses Juwel an der Westküste Sardiniens wird auch liebevoll Klein-Barcelona oder Barcelonetta genannt und ist von drei Seiten von Wasser umgeben.

Arco in Italien

Arco in Italien

Die Kleinstadt Arco mit ihren ca. 18.000 Einwohnern liegt am nördlichen Ufer des Gardasees am Ende des weitläufigen Sarcatales und dem Unterlauf des Flusses Sarca.

Bari in Italien

Bari in Italien

Mit knapp 330.000 Einwohnern ist Bari die Hauptstadt der Region Apulien und zugleich eine bedeutende Hafen- und Universitätsstadt.

Bibione

Bibione

Bibione liegt zwischen den Badeorten Caorle und Lignano und ist selbst ein bedeutender Ferienort an der Adria.

Bologna

Bologna

Die siebtgrößte italienische Stadt hat viele Beinamen. Sie ist die Hauptstadt der Emilia-Romagna und wird wegen ihrer roten Häuser „die Rote“ genannt.

Bozen

Bozen

In Bozen (ital.: ‚Bolzano’) reichen sich italienisches ‚dolce vita’ und deutsche ‚Gründlichkeit’ die Hand.

Brixen

Brixen

Brixen ist die drittgrößte Stadt Südtirols, liegt auf einer Meereshöhe von 559 m und bietet eine wunderbare Kombination aus Stadt und Berg.

Cagliari

Cagliari

Cagliari ist als Hauptstadt Sardiniens mit ca. 155.000 Einwohnern zugleich die größte Stadt der italienischen Insel.

Catania

Catania

Catania liegt an der Ostküste Siziliens an der Mündung des Flusses Simeto und den südlichen Ausläufern des Ätna.

Florenz

Florenz

Ihr Reichtum an Kunst, Palästen, Kirchen, Denkmälern und Museen ist (fast) unermesslich, ihre Geschichte bedeutend, ihre Schönheit legendär – die Hauptstadt der Toskana ist mit ihren ca. 390.000 Einwohnern zu Recht eine der berühmtesten und meistbesuchten Städte der Welt!