Urlaub mit Hund

Urlaub mit Hund in Italien

ID 89196852 © Ellesi | Dreamstime.comFerienhausurlaub mit Hund gestaltete sich lange Zeit etwas schwierig, denn die geliebten Vierbeiner waren in vielen Unterkünften und Restaurants keine gern gesehenen Gäste.

Dies hat sich mittlerweile gewandelt, denn so lange der Hund in der Öffentlichkeit an der Leine geführt wird und die entsprechenden Strandabschnitte genutzt werden, steht einem Urlaub nichts mehr im Weg. Schöne Landhäuser, Villen und Weingüter bieten ausreichend Platz und Freiraum für den besten Freund des Menschen.

Vorschriften bei einer Einreise mit Hund

Eine Reise mit Hund ist immer mit Vorschriften verbunden, da viele Länder einen unterschiedlichen Umgang mit den Tieren pflegen. In Italien sind die Vorschriften, wie in den meisten EU-Ländern, sehr human geregelt:

  • Der Hund muss durch einen Mikrochip eindeutig identifizierbar sein.
  • Der Heimtierausweis vom Tierarzt ist stets mitzuführen. Eine gültige Tollwutimpfung gehört dabei zu den Vorschriften.
  • In Italien dürfen maximal fünf Tiere von einem Halter mitgeführt werden.
  • Leishmaniose, Babesiose oder Herzwürmer gehören zu den Krankheiten, die gerade im Mittelmeerraum verstärkt auftreten. Vor dem Urlaub ist eine Beratung von Seiten des Tierarztes in dieser Hinsicht besonders ratsam.
  • In der Öffentlichkeit sollen die Hunde an einer Leine geführt werden, die eine maximal Länge von 1,5 Metern besitzt. Um öffentliche Verkehrsmittel oder Seilbahnen in vollem Umfang nutzen zu können, ist es empfehlenswert, einen Maulkorb mitzunehmen.

Urlaub mit Hund im Frühling und Herbst stressfreier

Der Sommer zählt zwar zu den schönsten Jahreszeiten in Italien, allerdings ist ein Urlaub mit Hund in der Hauptsaison deutlich eingeschränkter als vergleichsweise im Herbst und Frühling. Die touristisch beliebten Orte erfreuen sich einer großen Beliebtheit und die Vielzahl der Menschen schränkt die Bewegungsfreiheit deutlich ein. Zudem sind selbst die ausgewiesenen Strandabschnitte teilweise hoffnungslos überfüllt, sodass ein entspannter Strandaufenthalt kaum möglich scheint. Für viele Tiere können die heißen Temperaturen zu einer erheblichen Belastung werden. Entscheiden Sie sich für eine Reise im Herbst und Frühling sind auch die herrlichen Ferienhäuser- und Wohnungen in perfekter Lage deutlich preisgünstiger.

Ferienhausurlaub mit Hund

Bei der Buchung eines Ferienhauses, einer Villa oder einer Ferienwohnung sollten unterschiedliche Faktoren berücksichtigt werden. Nicht nur die Mitnahme der kleinen Fellnase muss erlaubt sein, es sollte auch ausreichend Platz und Freiraum geben. Spaziergänge entlang der Strandpromenade sollten nicht zum Spießrutenlauf werden und der beste Freund des Menschen braucht entsprechend Auslauf, auch mal ohne Leine. Der gewählte Urlaubsort sollte über einen Hundestrand verfügen, denn auch die meisten Tiere lieben den Sprung ins kühle Nass.

Urlaubsorte mit Hund in Venezien

La Spiaggia di Pluto

Rund 250 Plätze stehen am Strandabschnitt La Spiaggia di Pluto in Bibione zur Verfügung. Mit Liegen und Sonnenschirmen ausgestattet, kann dem permanenten Sonnenschein getrotzt werden. Das Planschen im Meer ist gerne gesehen, am Strand müssen die Hunde jedoch an der Leine geführt werden. Namensgeber ist die berühmte Disneyfigur „Pluto“, der Hund von Mickey Mouse. Die Kosten in der Hauptsaison betragen 24 bis 30 Euro pro Tag.

Bau Bau Beach

Deutlich kleiner fällt Bau Bau Beach in Jesolo aus. An diesem Strand können 50 Liegeplätze für Mensch und Tier in Anspruch genommen werden. Auch hier gilt Leinenzwang am Strand. Sie müssen dort mit Kosten zwischen 13 und 20 Euro pro Tag kalkulieren.

Ein weiterer Hundestrand ist Doggy Beach in Lignano an der schönen Adriaküste.

Urlaub am Gardasee mit Hund

Der Gardasee zählt zu den beliebtesten Reisezielen in Italien und dort hat man sich inzwischen auch perfekt auf die Bedürfnisse von Hundebesitzern eingestellt. Gleich mehrere Strandabschnitte wurden geschaffen, damit auch die Vierbeiner das Badeparadies im Norden des Landes genießen können.

Bracco Baldo Beach in Peschiera del Garda

Reisenden mit Hund stehen am Bracco Baldo Beach in Peschiera del Garda rund 1.000 Quadratmeter offen. Ausgestattet mit Liegestühlen, Sonnenschirmen und sanitären Einrichtungen können hier erholsame Stunden am Strand verbracht werden. Das Führen an der Leine ist obligatorisch und der Kostenaufwand liegt bei rund 15 Euro.

Fido Beach in Manerba am Südwestufer

Einer großen Beliebtheit am Gardasee erfreut sich der Fido Beach in Manerba mit seinen 36 Liegestühlen. Um hier wirklich einen Platz ergattern zu können, sollten Sie unbedingt vier bis fünf Tage im Voraus buchen. Die Preise für die Liege und den Sonnenschirm mit jeweils fünf Euro fallen sehr günstig aus.

Der Hundestrand in Toscolano-Maderno und in Salò sind weitere Alternativen am Ufer des Gardasees.

Toskana-Urlaub mit Hund

Die Toskana erweist sich als sehr hundefreundlich, denn keine andere Region in Italien kann mit so vielen Hundestränden aufwarten. Zudem sind den Hunden viele reguläre Strände in der Zeit vor 8 Uhr und nach 19 Uhr zugänglich. Wer seiner Fellnase nur etwas Auslauf verschaffen möchte, kann diese Zeiten nutzen.

Bagno Marechiaro in Viareggio

Dieser Strand widmet sich sehr umfassend den Vierbeinern, denn im eingezäunten Abschnitt gibt es ausreichend Auslauf. Ein Hundesitter kann Ihnen auf Wunsch etwas Freizeit verschaffen und bei Problemen steht sogar ein Tierarzt auf Abruf bereit. Mit 35 Euro in der Hauptsaison lässt man sich diesen Service allerdings gut bezahlen.

Dog Beach San Vincenzo

Der Dog Beach San Vincenzo punktet ebenso mit einem solchen Service, ist aber mit 21 bis 23 Euro deutlich günstiger. Hier besteht Hundeleinenpflicht nur für aggressive Tiere.

Bau Bau Village in Savona, der Baba Beach zwischen Alassio und Albenga, der Spiaggia libera di San Remo und der Il Lido di Fido mit Hundespielplatz bei Chiavari sind Hundestrände in Ligurien, während der Porto Fido Santa Teresa di Gallura auf Sardinien und der Dog Beach Catania auf Sizilien Empfehlungen für die Mittelmeerinseln sind.

Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Italien, in die Sie Ihren Hund mitnehmen können: