La Dolce Vita im Ferienhaus - Italien, Land & Leute

La Dolce Vita im Ferienhaus - Italien, Land & Leute

ID 140889864 © John Corry | Dreamstime.comLa Dolce Vita - zu deutsch: Das süße Leben, ist nicht nur ein Film des Regisseurs Federico Fellini, sondern steht sinnbildlich für die italienische Lebensart. Lässigkeit und Lockerheit, Genuss und gute Laune, dafür lieben wir Italien. Ein Urlaub im Ferienhaus ist die beste Gelegenheit, sich an das italienische Lebensgefühl zu gewöhnen.

Auf diese Weise lernt man nicht nur Land und Leute kennen, sondern profitiert auch im Hinblick auf die eigene Gesundheit. Denn der italienische Tagesrhythmus ist, soweit möglich, geprägt durch die mittägliche Siesta. Zwischen 12.30 und 16 Uhr ruht das öffentliche Leben. So können alle die Mittagshitze gut überstehen und gestärkt in die zweite Tageshälfte starten.

Mit einem caffé, der in Italien ein Espresso ist, beginnt das geschäftige Treiben des Abends. Später geht es mit Freunden oder La Familia ins Restaurant. Bei Pizza, Pasta und dazu einem Glas Sprizz oder Vino Rosso, lassen die Italiener den Tag gut gelaunt ausklingen. Rechnungen bezahlt man in Italien übrigens nicht getrennt wie in Deutschland, sondern als Tischgesellschaft.

Besonders leicht kommt man mit Landsleuten in Kontakt, wenn man selbst etwas Italienisch spricht. Das Ferienhaus in Italien ist der ideale Ort, um mit per App oder mit einem klassischen Italienisch-Kurs erste Sätze zu lernen und diese dann in der Trattoria oder auf dem Wochenmarkt auszuprobieren. Sofort schließen einen die Italiener ins Herz, wenn man Interesse für ihr Land zeigt.

Die ewige Stadt, das Herz Italiens

Italien ist äußerst vielseitig und blickt auf eine lange Geschichte zurück. Ob Apulien, Emilia Romagna oder Sizilien, jede Region ist anders, mit eigener Tradition und Kultur. Wer in diese eintauchen will, muss nur das Ferienhaus verlassen und am öffentlichen Leben teilhaben. Restaurants, Feste, Konzerte, in Italien wird es nicht langweilig.

Auch in kleinen Ortschaften ist immer etwas geboten und die Italiener freuen sich über neugierige Gäste. Doch das Herz Italiens ist zweifelsfrei Rom, die ewige Stadt. Hier ist Italiens Geschichte zum Greifen nahe und die schiere Größe überwältigt einen. Unzählige Sehenswürdigkeiten zeugen von der römischen Weltherrschaft der Antike, aber auch Kunst und Architektur der Moderne sind allgegenwärtig.

Das Kolosseum, das Forum Romanum, der Petersdom und die Engelsbrücke zählen zweifelsfrei zu den Highlights. Aber auch in den schmalen Gassen von Roms Altstadt finden sich zahlreiche Geheimtipps für Stadtentdecker. Kehrt man abends dann ins Ferienhaus zurück, lässt man den Tag am besten bei einem gemütlichen Abendessen auf der Terrasse ausklingen. Und warum nicht die italienischen Nachbarn dazu einzuladen?

Italienisches Landleben genießen

Doch auch abseits großer Städte kann man in Italien auf Tuchfühlung mit Land und Leuten gehen. Das italienische Landleben dreht sich neben Wein und Oliven beispielsweise auch um Pferdezucht.

Eine Ferienwohnung auf einem italienischen Bauernhof ist nicht nur wunderbar idyllisch. Sie bietet auch die Möglichkeit, bei den täglichen Aufgaben wie der Weinlese oder der Olivenernte mitzuhelfen, Reitunterricht zu nehmen und natürlich in den Genuss traditioneller italienischer Hausmannskost zu kommen.

Wer es noch abgeschiedener möchte, der mietet ein Ferienhaus auf einem Weingut in Italien oder Trullo. Und per Fahrrad oder zu Fuß erkundet man ganz ohne Eile die umliegenden Weinberge oder das nächstgelegene Dorf.

Die schönsten Ferienhäuser und Ferienwohnungen in ganz Italien buchen Sie hier bei uns: