?>

Wandern in Italien: Sanfte Hügel und imposante Berge

Aufgrund der wunderschönen Küste wird Italien oftmals auf das Badeparadies reduziert, das es sicherlich ohne Zweifel ist. Urlaub auf der Apenninen-Halbinsel ist aber weitaus facettenreicher, denn Italien ist auch ein Wanderparadies.

Im Norden erhebt sich die imposante Alpenlandschaft mit mehreren tausend Kilometern gekennzeichneten Wanderwegen in Südtirol. Die Toskana, das Piemont, Ligurien mit den berühmten Cinque Terre und die Mittelmeerinseln sind wunderbare Reiseziele für Aktivurlauber, die gerne zu Fuß auf Entdeckungsreise gehen.

Wandern in Südtirol

Ganz im Norden Italiens sind die geografischen Gegebenheiten einfach perfekt für einen Wanderurlaub. Die Alpen und Dolomiten mit ihrer beeindruckenden Berglandschaft sind gerade in den Sommermonaten nahezu ideal, um auf Schusters Rappen unterwegs zu sein. Insgesamt verzeichnet die Region Südtirol 17.000 Kilometer an Wander- und Forstwegen, die für Besucher zugänglich sind. Wandern im Alta Badia, im Eisacktal, in Meran oder dem Pustertal eröffnet vollkommen neue Perspektiven und bringt einen unheimlich großen Erholungseffekt mit sich. Besonders hervorzuheben ist die Seiser Alm: Die größte Hochalm Europas ist eine Wohltat für das Auge. Die schroffen Gipfel, die immergrün scheinenden Weidelandschaften und natürlich die urigen Almhütten zum Einkehren sind charakteristisch für Südtirol.

Piemont mit den Ostalpen und Lago Maggiore

Sehr ursprünglich präsentiert sich das Piemont auf den Wanderrouten. Die Ostalpen an der französischen Grenze sind nur dünn besiedelt, aber die kleinen Dörfer und Ortschaften verströmen einen ganz besonderen Charme. Hier führen vor allem Fernwanderwege hindurch, die über mehrere Tage dauern und sehr anspruchsvoll sein können. Sehr reizvoll ist auch das Mairatal. Die Weinlandschaften der Langhe und im Monferrato sind im Piemont mittlerweile mehr als ein Geheimtipp. Hier gibt es herrliche Tagestouren mit schönen Ausblicken. Schöne Wanderwege sind auch rund um die Seen im Piemont zu finden. Das bekannteste Ziel ist sicherlich der Lago Maggiore mit seiner aufregenden Uferlandschaft und den pittoresken Orten. Der Orta-See wäre in dieser Region eine weitere Empfehlung.

Ligurien mit den Cinque Terre

Ligurien ist eines der beliebtesten Wandergebiete in Italien. Vor allem die abwechslungsreiche Küstenlandschaft zieht Aktivurlauber magisch an. Direkt an der Küste erheben sich die Berge bis auf eine Höhe von 800 Meter und bieten atemberaubende Ausblicke auf das Meer. Zwischen Camogli und Santa Margherita befindet sich der Monte Portofino mit wirklich interessanten Tagestouren. Die Cinque Terre sind eines der bekannteste Wanderziele am Mittelmeer. Der berühmte Cinque-Terre-Küstenweg verbindet allerdings nicht mehr alle fünf Dörfer miteinander, sondern führt nur noch von Monterosso nach Corniglia. Aufgrund seiner Bekanntheit ist dieser aber gerade in der Hochsaison sehr überlaufen, deshalb lohnt es sich auf alternative Routen umzusteigen. Die Aussicht auf die Weinberge im Hinterland und auf das Meer bleibt auch hier erhalten.

Video: Wandern - Die Amalfiküste, Italien - Sentiero degli Dei - Hiking

Olivenhaine und Zypressenreihen in der Toskana

Die traumhafte Toskana ist hervorragend durch Wanderwege erschlossen und dank des Profils auch sehr gut für Einsteiger geeignet. Die Kombination aus Weinbergen, Olivenhainen und Zypressenreihen sind vor allem in der Chianti-Region zwischen Florenz und Siena zu finden. Die Apuanischen Alpen im Nordwesten und die Hügellandschaften um Crete sowie Maremma sind lohnende Ausflugsziele für Wanderer in der Toskana.

Umbrien mit einer landschaftlichen Vielfalt

Unheimlich facettenreich stellt sich die Naturlandschaft in Umbrien dar. Die Sibillinischen Berge mit Höhen bis 2.500 Meter sind eine ganz besondere Herausforderung. Die Hochebenen bei Norcia und Castelluccio sowie der Monti Sibillini offenbaren wirklich beeindruckende Landschaften soweit das Auge reicht. Etwas beschaulicher geht es auf den Wanderwegen des Valle Umbra zu. Nicht ganz so fordernd können die Touren hier mit der Besichtigung der mittelalterlichen Städte Assisi, Spello, Trevi und Spoleto einhergehen. Der Franziskusweg mit seinen 13 Etappen gehört zu den bekanntesten Wanderwegen in Umbrien, zudem führt ein Teil des Benediktweges durch die Region.

Hochgebirgslandschaft der Abruzzen

Wer das Hochgebirge liebt und in Höhen zwischen 1.500 und 3.000 Metern gern zu Hause ist, wird die Abruzzen lieben. Die kahlen Bergkuppen, die tiefen Täler und die idyllischen Bergseen wirken manchmal vollkommen unwirklich in der Kombination. Der Gran Sasso und die nördlich angrenzenden Monti della Laga sind Wandergebiete, die ebenso empfehlenswert sind, wie die Massive des Monte Ocre. Allerdings sollten Sie bei diesen Touren über eine gewisse Erfahrung und Grundkondition verfügen, sonst könnte der Urlaub in totaler Erschöpfung enden.

Wanderparadies Sardinien

Sardinien ist ohnehin bekannt für seine reizvolle Landschaft, die gern zu Fuß erobert wird. Die Bucht Cala Goloritze, die Schlucht von Gola di Gorrupu und die Cala di Luna sind klassische Routen, die entlang der gut gekennzeichneten Wege führen. Auf Sardinien lohnen sich aber auch Strecken abseits der Touristenwege. Mit ein wenig Kenntnis der Landschaft lassen sich wunderschöne Berggipfel mit einer großartigen Aussicht erklimmen.

Amalfi Küste und Golf von Neapel

Die Amalfi Küste erweist sich eher als Geheimtipp unter Wanderern. Die Steilküste hoch über dem Meer mit schroffen Felswänden wird von schmalen Wegen durchzogen, die sich aber hervorragend erwandern lassen. Teils spektakuläre Treppenwege führen zu abgelegenen Dörfern vorbei an Zitronen und Ölbäumen. Die nahe gelegene Insel Capri ist weitaus mehr als nur ein Badeparadies. Die Pfade der Jäger werden hier gerne als Wanderwege genutzt und zeigen ein vollkommen neues Bild vom Eiland. 

Italien bietet eine Vielzahl an sportlichen Aktivitäten. Wir helfen Ihnen die perfekte Ferienunterkunft für Ihren Italienurlaub zu finden. 

Diese Themen könnten Sie ebenfalls interessieren:

Ferienhaus Italien

Wählen Sie aus einem vielfältigen Angebot an Ferienhäusern und Ferienwohnungen Ihre perfekte Italien Unterkunft.

Ferienhaus Italien

Themen

Hier finden Sie Ferienhäuser oder Ferienwohnungen mit speziellen Voraussetzungen.

Themen

Sehenswürdigkeiten Italiens

Italien ist gesegnet an Sehenswürdigkeiten, die trotz ihres Alters noch hervorragend erhalten werden konnten.

Sehenswürdigkeiten Italiens
Golfen in Italien

Golfen in Italien

Golfen hat in Italien eine lange Tradition. Mit der Gründung des italienischen Golfverbandes hat sich die Sportart etablieren können und öffnet sich mittlerweile auch neuen Mitgliedern und Generationen.

Klettern in Italien

Klettern in Italien

Die alpine Landschaft im Norden, die Kalkwände in der Toskana und die steilen Wände auf Sizilien – Italien weist für den Klettersport viele interessante Ziele auf.

Reiten in Italien

Reiten in Italien

Für Familien ist Urlaub in Italien besonders reizvoll. Das Land ist aber nicht nur für den Badeurlaub interessant. Auch ein Reiturlaub könnte zu einer spannenden Alternative für Eltern und Kinder werden.

Surfen in Italien

Surfen in Italien

Angesichts von 7.600 Kilometern Küste ist es kaum verwunderlich, dass es auch in Italien interessante Surfspots gibt.

Wandern in Italien

Wandern in Italien

Aufgrund der wunderschönen Küste wird Italien oftmals auf das Badeparadies reduziert, das es sicherlich ohne Zweifel ist.

Tauchen in Italien

Tauchen in Italien

Die Küstenlandschaft Italiens mit ihren rund 7.600 Kilometern ist vor allem für ihre herrlichen Buchten und großartigen Strände bekannt. Aber auch Taucher haben das Land, das vom Mittelmeer umrahmt wird, wirklich lieben gelernt.

Städtereise Rom

Städtereise Rom

Die italienische Hauptstadt mit ihrer bedeutsamen Geschichte zieht viele Reisende magisch in ihren Bann.

Städtereise Venedig

Städtereise Venedig

Venedig wird zu den schönsten Metropolen der Welt gezählt. Großen Anteil daran dürfte vor allem die einzigartige Lage der Lagunenstadt sein. Die Altstadt verteilt sich auf 120 Inseln, die durch 175 Kanäle voneinander getrennt werden.

Familienurlaub in Italien

Familienurlaub in Italien

Für einen Urlaub mit der ganzen Familie ist Italien ein nahezu perfektes Reiseziel.

Badeurlaub in Italien

Badeurlaub in Italien

Italien ist in den Sommermonaten ein beliebtes Urlaubsziel. Umspült vom Mittelmeer dauert hier die schönste Jahreszeit für einen Strandurlaub fast fünf Monate mit herrlich warmen Luft- und Wassertemperaturen.

Sommerurlaub in Italien

Sommerurlaub in Italien

Kaum ein anderes Land in Europa wird so eng verbunden mit einem erholsamen Sommerurlaub wie Italien.