?>

Winterurlaub in Italien

Eine verschneite Winterlandschaft mit Italien in Verbindung zu bringen, dies könnte vielen Menschen auf Anhieb schwer fallen, dabei hat das Land gerade im Norden wundervolle Regionen zu bieten, in denen Sie die Pisten hinab jagen, auf Schneeschuhen durch die wunderschöne Landschaft stapfen oder auf gut präparierten Loipen dahingleiten können.

Auch ein umfangreiches Wellnessprogramm können Sie vielerorts in der kalten Jahreszeit genießen. In der Adventszeit locken vor allem in Südtirol beschauliche Weihnachtsmärkte und in den urigen Ferienhäusern finden Winterurlauber am Kamin endlich Zeit zur Muße.

Auf der Suche nach einem wunderschönen Skigebiet haben Österreich, die Schweiz und Frankreich meist die Nase vorn. Andere wiederum entscheiden sich für Skandinavien, Polen oder Tschechien, wo weniger Trubel auf den Pisten herrscht. Italien wird eher mit Sommer, Sonne und Badeurlaub in Verbindung gebracht, dabei hat das Land mit den südlichen Alpenausläufern eine herrliche Winterlandschaft zu bieten, die sich hinter ihren Nachbarn nicht verstecken muss.

Winterurlaub in Südtirol

Die nördlichste Region Italiens gehört zu den schönsten Zielen für einen aktiven und erholsamen Winterurlaub. Dank der Dolomiten, die aufgrund ihrer aufregenden Naturlandschaft zum UNESCO Weltkulturerbe zählen, und der Alpen gibt es unzählige Möglichkeiten, um alle Facetten des Winters genießen zu können.

Zum Dolomiti Superski wurden insgesamt zwölf Skigebiete in der Gebirgsregion zusammengefasst, unter anderem Sella Ronda und Gardena Ronda. Hier stehen Wintersportlern 1.200 Pistenkilometer offen. Rund 460 Lifte sorgen für einen reibungslosen Ablauf mit wenig Wartezeiten. Der bekannteste Ort ist sicherlich Cortina d'Ampezzo. Als Austragungsort der Olympischen Winterspiele 1956 und als Teil der Winterspiele von Turin hat Cortina sich einen Namen gemacht. Zudem werden hier regelmäßig Weltcuprennen veranstaltet. Nicht nur die hiesigen 110 Pistenkilometer erfreuen sich einer großen Popularität, auch die spektakulären Off-Pisten werden von erfahrenen Skifahrern sehr geschätzt.

Der Ortler mit seinen imposanten 3.905 Metern bündelt rund 16 Skigebiete um sich. Sulden am Ortler in knapp 1.900 Metern Höhe ist ein perfekter Ausgangspunkt in das Gletscherskigebiet. Die rund 40 Pistenkilometer sind vollkommen ausreichend, um hier schneesicher unterwegs zu sein. Die Region um das Bergmassiv wird zudem für seine Snowboard-Anlagen, Langlauf Loipen und geführten Schneeschuhwanderungen gerühmt.

Mit Alta Badia und dem Kronplatz sowie der Seiser Alm gibt es weitere attraktive Skigebiete in Südtirol, die allesamt eine Reise wert sind. Südtirol steht aber auch für Wellness und Erholung: Zahlreiche Thermen sind hier beheimatet und im Rahmen eines Urlaubs eine wahre Wohltat. In der Adventszeit warten beschauliche Weihnachtsmärkte auf Besucher.

Video: Winterurlaub in Alta Badia in Südtirol | VISUAL VIBES | | Lilies Diary

Winterurlaub in der Lombardei

Ein faszinierendes Winterziel stellt die Lombardei dar. Mit insgesamt 696 Pistenkilometern und 218 Skiliften ist diese Region bestens für Skisportler erschlossen. Im wunderschönen Alpental Valtellina liegt Livigno nahe der Schweizer Grenze. In einer Höhe zwischen 1.800 und 2.800 Metern sind Wintersportler bei sehr viel Schnee und Sonne auf rund 115 Pistenkilometern unterwegs. Die hervorragend präparierten Strecken sind sowohl für Anfänger als auch für Profis geeignet. Das Skigebiet Stilfserjoch (Passo dello Stelvio) ist zwar etwas kleiner mit gerade einmal neun Pistenkilometern, dafür aber etwas ruhiger und vor allem preisgünstiger.

Winterurlaub in Trentino

Das Fassatal mit seinen 200 Pistenkilometern wird mit zum Dolomiti Superski gezählt, liegt aber in der Region Trentino. Hier ist es landschaftlich unheimlich reizvoll, denn neben dem Skisport lohnen sich Wanderungen durch die verschneiten Wälder. Hier liegt der Fokus noch auf Erholung und Natur. Wer es im Winterurlaub etwas ruhiger angehen lassen möchte, ist im Fassatal genau richtig.

Das Fleimstal (italienisch Val di Fiemme) genießt durch die Tour di Ski, die jedes Jahr hier endet, einen hohen Bekanntheitsgrad. Bestehend aus dem Ski Center Latemar, der Alpe Cermis, Alpe Lusia und dem Skigebiet Jochgrimm-Oclini stehen den Gästen rund 100 Pistenkilometer zur Verfügung.

Das Wintersport-Paradies Val di Sole mit seinen Skiparks und rund 100 Pistenkilometern ist eine weitere Empfehlung für Trentino. Sehr weitläufig und mit Strecken für Jedermann macht es unheimlich viel Spaß hier seinen Urlaub zu verbringen.

Winterurlaub im Aostatal

Im Nordwesten an der Grenze zu Frankreich ist Urlaub im Aostatal noch ein Geheimtipp für Italien. Das Skigebiet Espace San Bernardo mit dem Skigebiet von La Thuile ermöglicht atemberaubende Ausblicke auf die alpine Winterlandschaft. 160 Kilometer an Pisten können hier über lange Zeit des Jahres schneesicher befahren werden. Die Region ist zudem bekannt für Heliskiing, wenn Sie sich so etwas zutrauen.

Winterurlaub in Piemont

Das größte Skigebiet Italiens befindet sich in Piemont. Die bekannten Skiorte Sestrière, Cesana, Claviere und San Sicario bilden zusammen die Via Lattea mit rund 400 Pistenkilometern. Hier kommen alle Wintersportler voll auf ihre Kosten, zumal die Orte auch für Bobfahrten oder Rodeln bekannt sind.

Winterurlaub in jeder dieser Regionen hat eines gemeinsam – wunderschöne Ferienhäuser und urige Hütten, in denen Sie erholsame Tage verbringen können. Die moderne Ausstattung, die guten Verkehrsanbindungen und vor allem die traumhafte Lage inmitten der faszinierenden italienischen Bergwelt sprechen für einen Aufenthalt. In den Skiorten können aber auch Ferienwohnungen und Apartments gebucht werden, die in unmittelbarer Nachbarschaft zu den Pisten liegen. Hier befinden Sie sich gleich im Herzen des pulsierenden Lebens mit Restaurants, Cafés und Diskotheken, wenn dies gewünscht ist.

Diese Themen könnten Sie ebenfalls interessieren:

Ferienhaus Italien

Wählen Sie aus einem vielfältigen Angebot an Ferienhäusern und Ferienwohnungen Ihre perfekte Italien Unterkunft.

Ferienhaus Italien

Themen

Hier finden Sie Ferienhäuser oder Ferienwohnungen mit speziellen Voraussetzungen.

Themen

Sehenswürdigkeiten Italiens

Italien ist gesegnet an Sehenswürdigkeiten, die trotz ihres Alters noch hervorragend erhalten werden konnten.

Sehenswürdigkeiten Italiens
Golfen in Italien

Golfen in Italien

Golfen hat in Italien eine lange Tradition. Mit der Gründung des italienischen Golfverbandes hat sich die Sportart etablieren können und öffnet sich mittlerweile auch neuen Mitgliedern und Generationen.

Klettern in Italien

Klettern in Italien

Die alpine Landschaft im Norden, die Kalkwände in der Toskana und die steilen Wände auf Sizilien – Italien weist für den Klettersport viele interessante Ziele auf.

Reiten in Italien

Reiten in Italien

Für Familien ist Urlaub in Italien besonders reizvoll. Das Land ist aber nicht nur für den Badeurlaub interessant. Auch ein Reiturlaub könnte zu einer spannenden Alternative für Eltern und Kinder werden.

Surfen in Italien

Surfen in Italien

Angesichts von 7.600 Kilometern Küste ist es kaum verwunderlich, dass es auch in Italien interessante Surfspots gibt.

Wandern in Italien

Wandern in Italien

Aufgrund der wunderschönen Küste wird Italien oftmals auf das Badeparadies reduziert, das es sicherlich ohne Zweifel ist.

Tauchen in Italien

Tauchen in Italien

Die Küstenlandschaft Italiens mit ihren rund 7.600 Kilometern ist vor allem für ihre herrlichen Buchten und großartigen Strände bekannt. Aber auch Taucher haben das Land, das vom Mittelmeer umrahmt wird, wirklich lieben gelernt.

Städtereise Rom

Städtereise Rom

Die italienische Hauptstadt mit ihrer bedeutsamen Geschichte zieht viele Reisende magisch in ihren Bann.

Städtereise Venedig

Städtereise Venedig

Venedig wird zu den schönsten Metropolen der Welt gezählt. Großen Anteil daran dürfte vor allem die einzigartige Lage der Lagunenstadt sein. Die Altstadt verteilt sich auf 120 Inseln, die durch 175 Kanäle voneinander getrennt werden.

Familienurlaub in Italien

Familienurlaub in Italien

Für einen Urlaub mit der ganzen Familie ist Italien ein nahezu perfektes Reiseziel.

Badeurlaub in Italien

Badeurlaub in Italien

Italien ist in den Sommermonaten ein beliebtes Urlaubsziel. Umspült vom Mittelmeer dauert hier die schönste Jahreszeit für einen Strandurlaub fast fünf Monate mit herrlich warmen Luft- und Wassertemperaturen.

Sommerurlaub in Italien

Sommerurlaub in Italien

Kaum ein anderes Land in Europa wird so eng verbunden mit einem erholsamen Sommerurlaub wie Italien.